Naturschutz im MAV

Naturschutz geht uns alle an. Die Ressorce Meer rückt immer mehr in den Focus.

Die bestandsbedrohende Befischung mit zerstörerischem Gerät wie Grundschleppnetzen vernichten komplexe Ökosysteme, deren Gesundheit für den Erhalt ertragreicher Fischbestände sorgt.

Das selektive, artenspezifische Beangeln ist eine Voraussetzung zum ressorcenschonenden Umgang mit der Kreatur Fisch. Gemäß unserer Satzung setzen wir uns für den Naturschutz und Schonung der Fischpopulation ein.

Zwei Mal im Jahr, vorrangig im Frühjahr und Herbst, veranstalten wir eine Strandsäuberungsaktion an unseren heimischen Stränden. Grund hierfür sind unsere Küstenstürme. Sie tragen viel Treibgut an den Strand und nehmen auch den einen oder anderen Strandkorb an sich. Nach diesen Stürmen sehen unsere Strände meist wüst aus und die örtlichen Bauhöfe kommen meist auch nicht hinterher. Dies möchten wir mit unseren Aktionen unterstützen und helfen.

Im Bereich des Fischens, und das ist kaum zu glauben, kann man ebenfalls selektiv Fischen. Ebenso wie man gezielt auf Barsch und Karpfen angeln kann, schafft man dies auch bei Dorsch, Flunder und Meerforelle. Es ist kein Hexenwerk, man muss es aber wollen. Genau hier setzt unser Handeln ebenfalls ein. Selektiv und gezielt auf die saisonale Fischart zu fischen ist für die meisten Touristenangler, aber auch für Einheimische, ein „Böhmischer Wald“.

Wir nehmen uns diesen Defiziten gern an und zeigen euch wie es geht.